Hausordnung

Hausordnung des Gymnasiums Schkeuditz

    1. Allgemeine Bestimmungen
      Um in unserem Gymnasium eine gute Atmosphäre des Lernens, des Wohlfühlens und der schöpferischen Arbeit zu schaffen, ist es erforderlich:

      • dass jeder Schüler sich anderen gegenüber verantwortlich und höflich verhält,
      • dass niemand in seiner persönlichen Sicherheit gefährdet wird und
      • dass jeder verpflichtet ist, öffentliches und persönliches Eigentum zu achten und zu schonen.

       

      Diese Hausordnung beruht auf dem Grundgesetz, der sächsischen Verfassung und der Schulordnung.
      Sie wird ergänzt durch die Schulbesuchsverordnung, den Aufsichtsplan, den Alarmplan und die Brandschutzordnung.

 

  1. Unterricht
    1. Die Schüler betreten mit dem Vorklingeln das Schulgebäude. Fahrschüler mit sehr langen Wartezeiten
      gehen in den Aufenthaltsraum. Bei Schlechtwetter ist die Schule ab Ankunft der Schulbusse geöffnet.
    2. Alle Schülerinnen und Schüler erscheinen pünktlich zum Unterricht, d.h. zu Stundenbeginn befinden sie
      sich an ihrem Platz und haben die Arbeitsmaterialien bereitgelegt.
    3. Das Fehlen eines Lehrers ist spätestens 10 Minuten nach Beginn des Unterrichts im Sekretariat zu melden.
    4. Kurzpausen (5 bzw. 10 Minuten) dienen nur dem Raumwechsel und der Vorbereitung auf den Unterricht.
    5. In den Fachunterrichtsräumen halten sich die Schüler nur unter Aufsicht des Lehrers auf (Ausnahmen
      regeln die Fachlehrer).
    6. In den großen Pausen gehen die Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 10 auf den Schulhof.
      Dabei ist darauf zu achten, dass der Unterricht der Mittelschule in Markranstädt nicht gestört wird.
    7. Schüler der Jahrgangsstufen 11 und 12 können sich auch in den Räumen aufhalten.
    8. Schüler der Jahrgangsstufen 11 und 12 können während der großen Pausen und in Freistunden das
      Schulgelände verlassen (unter 18 Jahre nur mit Genehmigung der Erziehungsberechtigten). Dabei besteht
      kein Versicherungsschutz durch die Schule.
    9. Während der gesamten Unterrichtszeit (inklusive Pausen) sind alle nicht unterrichtsrelevanten technischen
      Geräte (z.B. Handys, …) ausgeschaltet in der Schultasche. Hinweis: Handys, Smartphones und ähnliche Geräte sowie persönliche Wertsachen sind über die Schule nicht versichert.

     

  2. Ordnung und Sauberkeit
    1. Das Radfahren auf dem Schulgelände ist untersagt. Die Fahrräder werden auf den dafür vorgesehenen
      Plätzen abgestellt und gesichert.
    2. Die Schüler hängen ihre Oberbekleidung an den dafür vorgesehenen Plätzen auf. Für den Tascheninhalt
      der Garderobe wird keine Haftung übernommen.
    3. Jeder Unterrichtsraum ist ordentlich zu verlassen (Tafel abgewischt; Stühle an die Bänke herangestellt bzw.
      hochgestellt). Das Inventar der Schule ist pfleglich zu behandeln und vor Schaden zu bewahren.
      Schäden sind einem Lehrer oder dem Hausmeister zu melden.
    4. Der Verzehr von warmen Speisen in den Unterrichtsräumen ist untersagt.
    5. Fundsachen sind umgehend im Sekretariat abzugeben.
    6. Unfälle auf dem Schulweg und in der Schule sind unverzüglich im Sekretariat zu melden.
    7. Bei Krankheit ist die Schule bis 8.30 Uhr telefonisch zu informieren. Die schriftliche Entschuldigung
      ist dem Klassenleiter/Tutor nachzureichen.
    8. Bei Unwohlsein ist der Fachlehrer zu informieren, anschließend das Sekretariat. Im Sekretariat erfolgt
      die Benachrichtigung der Eltern bzw. des Notdienstes.
    9. Bei Wahrnehmung dringender Termine während der Unterrichtszeit ist die Freistellung vorher beim
      Klassenleiter/Tutor zu beantragen und der betreffende Fachlehrer zu informieren.

    Schüler, die wiederholt und grob gegen die Regeln der Hausordnung verstoßen, müssen mit Erziehungs-
    und Ordnungsmaßnahmen lt. Schulgesetz rechnen.

    Im Interesse der Aufrechterhaltung von Ordnung und Sicherheit und der Durchführung des Unterrichts erlässt
    die Schulleitung bei Notwendigkeit ergänzende Bestimmungen.

    Diese Hausordnung wurde durch die Schulkonferenz am 29.09.2010 bestätigt und gilt ab 18.10.2010. /mit den Änderungen wirksam ab 01.08.2016 (beschlossen durch GLK und Schulkonferenz)

banner ad

line
Powered by WordPress | Designed by Elegant Themes